Geschichte

zeitleiste

Die ersten Backöfen mit Gewölbe gab es vor ca. 4000 Jahren. Heutzutage verwendet man den Begriff „Römischer Ofen“, für gewölbte Öfen, die eigentliche Erfindung dieser Ofenart sind aber den Griechen zuzuschreiben.

In der sogenannten Backkammer wurde das Feuer erzeugt und nach ausreichend hoher Temperatur wurde die entstandene Glut aus der Backkammer ausgeräumt, um den Brotteig der Hitze auszusetzen.
Der gewölbte Backofen setzte sich zur Zeit der galloromanischen Epoche durch. Vor allem die Römer bevorzugten Backöfen aus Stein. Bis heute findet der Steinofen gerade im Gastronomiebereich Verwendung.