Kaminofen im Vergleich

Der folgende Vergleich soll möglichst objektiv darstellen, welche Vorteile die jeweiligen Öfen haben. Natürlich gibt es bei beiden Varianten sicherlich spezielle Bauvarianten und Größen, daher handelt es sind hier um ungefähre Werte, die nur den jeweiligen Vorteil/Nachteil des Gesamtproduktes Specksteinofen, Kachelofen oder Kaminofen nahelegen sollen.


Vergleich: Speckstein | Kachelofen | Kaminofen

Specksteinofen Kachelofen Kaminofen
uhrKosten ca. 6000-12000€ bis ca. 14000€ ab 300€
uhrAufbauzeit ca. 2 Tage ca. 10 Tage einige Stunden
uhrMax. Temp. ca. 1200 Grad, mittig bis ca. 800 Grad ca. 400 Grad
uhrPflege empfindlicher (Fingerabdrücke, Kratzer) aber pflegeleichter Naturstein,wenig Ruß wiederstandsfähigere Steine, mehr Ruß wiederstandsfähig, mehr Ruß
AufwärmzeitAufwärmzeit mittlere Aufwärmphase lange Aufwärmphase kurze Aufwärmphase
uhrWärmeabgabe bis 30h über 12h geringe Wärmeabgabe
uhrOptik Naturstein, meist hell/dunkel Grau bei reinen Specksteinöfen (Keramik oder Schamott) Vielzahl von Varianten oder Maßanfertigung (Gußeisen, Stahl) Vielzahl von Varianten
uhrImmission erfüllt auch mögliche zukünftige Verordnungen vor dem Kauf informieren vor dem Kauf informieren
uhrHolzverbrauch kurze Anfeuerung > geringer Verbrauch mittlerer Verbrauch kurze heizintervalle > hoher Verbrauch
uhrLebensdauer über 50 Jahre bis 25-30 Jahre bis 20 Jahre
uhrGewicht bis ca. 2000Kg bis ca. 3000Kg ca. 50-400Kg

Resumé:
Vergleicht man die Ofenvarianten, so könnte man jetzt die eine Variante der andere vorziehen, jedoch kommt es auch immer auf die jeweilige Situation an, für die er verwendet werden soll. Sollten Sie planen einen der drei Öfen anzuschaffen, so empfiehlt es sich eine Kostenrechnung zu erstellen. In dieser sollten Sie beachten:

Link Link Erforderliche Heizleistung für den Bereich, den Sie heizen möchten
Link Link Soll der Ofen als Hauptheizquelle dienen?
Link Link Wieviel Geld können Sie investieren
Link Link Wielange muss der Ofen Wärme abgeben? / Wielange sind Sie zu Hause?
Link Link Möchten Sie schnell Wärme haben und dafür über einen kürzeren Zeitraum, oder ist Ihnen ein längerer Zeitraum wichtig?
Link Link Lässt die Statik einen schweren Ofen zu?
Link Link Spielt bei Ihnen die Optik eine Rolle? Wollen Sie einen speziellen Ofen nach ihren eigenen Vorstellungen?
Link

Falls Sie sich dennoch in ihrer Entscheidung nicht sicher sind, sollten Sie einen Fachhändler kontaktieren. Hierbei ist natürlich auch zu beachten, dass viele Fachhändler sich auf bestimmte Ofenvarianten spezialisiert haben und diese natürlich auch favorisieren. Mit denen auf dieser Seite erlangten Informationen und dem Rat des Fachhändlers wird man anschließend sicherlich die richtige Variante treffen.

Bedenken Sie stets:
Selbst geschlagenes Holz wärmt mindestens dreifach – bei dem Fällen des Baumes, bei dem Zersägen und bei dem Auf/Abladen und Spalten. Sollten Sie nun das Heizen nicht vergessen, kann eigentlich nichts mehr schief gehn.