Kaminofen

Romantik, Gemütlich- und Geborgenheit sind kennzeichnende Stimmungen die ein Kaminofen bieten kann. Ob als zusätzliche Wärmequelle in einer kalten Winternacht oder als interessanter Blickfang in der Wohnung, Kaminöfen kommen wieder in Mode.


Steinofen

Der Kaminofen ist ein aus Gusseisen oder Stahlblech gefertigter Ofen für fossile oder biogene Brennstoffe. Im Inneren sind diese meist aus Schamottestein oder keramischem Kunststoff ausgekleidet. Entstehende Asche wird in einer Aschelade gesammelt und verhindert so das Verschmutzen der Umgebung. Kaminöfen werden vor oder neben dem Schornstein installiert, da ein Ofenrohr Ofen und Schornstein miteinander verbindet. Charakteristisch für diese Art von Öfen ist die Tür mit integrierter feuerfester Glasscheibe, die direkte Sicht auf das lodernde Feuer bietet.

Des Weiteren verfügt er über eine geschlossene Brennkammer und ist, gegenüber dem offenen Kamin, nicht fest eingebaut. Kaminöfen werden somit gerne als zentrales Element bei der Raumgestaltung eingesetzt. Ein Qualitätsmerkmal bei Kaminöfen ist die kontrollierte Führung der Verbrennungsluft. Die von einem Kaminofen produzierte Wärme wird als Strahlung, vorwiegend aber über Konvektion an die Umgebung abgegeben. Dies geschieht durch die meist oben oder seitlich angebrachten Öffnungen, so dass die Wärme in den Wohnraum entweichen kann. Die Erzeugung der Konvektionswärme entsteht durch die Umleitung der Raumluft um den Brennraum durch den Konvektionskanal. Dabei erhitzt sich die Raumluft, indem Luftteilchen, die thermische Energie mitführen, von einem Ort zum anderen transportiert werden. Mittels einer verschließbaren Luke wird die Luftzufuhr (Primärluft) reguliert bis die gewünschte Temperatur erreicht ist. Die aus dem verbrennenden Holz entweichenden Verbrennungsgase werden durch die heiße Brennluft, auch Sekundärluft genannt, entzündet. Abgase werden dank Umlenkbleche gebremst, um ihnen Wärme zu entziehen. Der Wirkungsgrad des Kaminofens wird durch eine Nachverbrennung erhöht und es erfolgt eine Schadstoffreduzierung. Letztendlich entsteht durch das Zusammenspiel von Strahlungs- und Konvektionswärme ein warmes, gemütliches Raumklima.

Steinofen

Die kleinere Kaminofenmodelle sind bereits ab ca. 800€ zu erwerben. Aufwendige und große Kaminöfen können bis zu 5000€ und mehr kosten. Die Größe des Ofens sowie Qualität und Design beeinflussen den Preis. Die höchsten Rabatte vergeben Großhändler und Ketten. Auch die verschiedenen Serviceleistungen könnten für Sie interessant sein. Heutzutage kann aus einer Vielfalt an Modellen und an verschiedenen Designs ausgewählt werden. Allerdings sollten Sie es sich gut überlegen, welcher Ofen letztendlich ihre Wohnung verschönern soll, da Kaminöfen eine Lebensdauer von mehreren Jahren haben.

Tipp: Wenn Sie ein Schnäppchen ergattern wollen, dann kaufen Sie in den Sommermonaten Ihren Ofen. Zu dieser Zeit ist in der Ofenbranche nur wenig los.